Holzhaus von Mavrn (Mavrnova hiša) und Guzeljs Hof (Guzeljnova domačija)

Im Dorf Krnica, nicht weit entfernt vom Damm auf dem Fluss Radovna, können Sie mindestens noch ein weiteres Haus treffen, das ein Denkmal für die Volksarchitektur darstellt – Holzhaus von Mavrn (Mavrnova hiša), das sorgfältig renoviert und ausgebaut wurde. Der Weg am Hof vorbei ist Teil des Julijana-Wanderwegs, der Sie zum Guzelj Hof (Guzeljnova domačija) führt. Das Besondere an dem Hof ist der Bildstock von Guzelj – ein einzigartiges Denkmal des slowenischen Sakralerbes. Das Hauptmotiv des liebevoll erneuten Mals mit hölzernem Dache ist eine Statue der Jungfrau Maria, unter deren Mantel eine Reihe von Heiligen versammelt ist, die sprichwörtlich die Menge verkörpert. In Gorje gebrauchen wir bei größeren Versammlungen noch heute ein lokales Sprichwort das lautet: „Wir sind so viele, wie im Guzeljs Bildstock.“ Die Statue soll von einem der Guzelj Vorfahren, in der Zeit der Josephinischen Reformen, von der Pilgerreise nach Luschariberg gebracht worden sein. Damals wurden nämlich finanzielle Unterstützungen den religiösen Institutionen gegenüber abgeschafft, deswegen wurden kirchliche Institutionen gezwungen ihre Reliquien zu verkaufen, um sich selbst zu finanzieren.